Netter Vibrationstische


Einsatzgebiete der Netter Vibrationstische (VT)

  • Verdichten von Schüttgütern in Kartons oder Säcken
  • Testen von Bauteilen (Elektronik, Verpackungen, Kfz-Zubehör usw.)
  • Verdichten von Pulver, Gießereisand, Polymerbeton, Feuerfestmasse oder Beton in Formen
  • Einebnen von Schüttkegeln
  • Abflachen von Säcken
  • Abrütteln und Trennen von anhaftendem Material

Antriebe:

Alle Vibrationstische wahlweise mit elektrischen oder pneumatischen Vibratoren.

Elektrisch:

  • Bei einem Vibrator:  Kreisförmige Schwingbewegung
  • Bei zwei Vibratoren: Gerichtete Schwingungen durch Synchronlauf der Elektrovibratoren
  • Vorteil: Definierte Schwingbreiten, Frequenzen und Beschleunigungen

Pneumatisch:

  • Gerichtete Schwingungen
  • Sofortiger Start-/Stop-Betrieb, sehr kurze Hochlauf- und Bremszeiten 
  • Optimale Kraftübertragung durch "Schlag in das Luftpolster" des Vibrators
  • Vorteil: Einfache Steuerungen, stufenlose Kraftanpassung an die Auflasten, stufenlose Reduzierung der Schwingbreite durch Abluftdrosselung

Beispielfilm:


 Vibrationsanlagen

Serie VTE

  • Kleine Vibrationstische mit
    elektrischen Vibratoren


Besonderheiten

  • Klein, handlich
  • Geringe bis hohe Frequenzen
  • Kleine bis große Schwingbreiten

 Vibrationsanlagen

Serie VTP

  • Kleine Vibrationstische mit pneumatischem Vibrator


Besonderheiten

  • Einfache Handhabung
  • Einfache Steuerung
  • Geringer Luftverbrauch
  • Stufenlose Kraftanpassung an die Auflasten
  • Stufenlose Schwingbreitenreduzierung
  • Besonders effektive Kraftwirkung

Vibrationsanlagen

Serie VT

  • Geeignet für fast alle Anwendungen
  • Schwingbreiten und Frequenzen nach Kundenwunsch
  • Gute Schwingungsisolation
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Maßanfertigung nach Ihren Vorgaben
  • Geringe Bauhöhen
  • Bodenbefestigung
  • Eckzentrierungen
  • Mit Steuerungen

Vibrationsanlagen


Vibrationsanlagen

Serie VT
Sonderanfertigungen

  • Ihre Anwendungswünsche werden realisiert
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Mobile Ausführung
  • Frequenzsteuerung im Untergestell
  • Grubeneinbau
  • Tischplatte von oben demontierbar
  • Aufbauten für Containerfixierungen
  • Mit Rädern
  • Mit Holzplatten
  • Mit Befestigungsbohrungen
  • Und vieles mehr ......

Vibrationsanlagen


Vibrationsanlagen

Serie VTH

  • Beste Schwingungsisolation durch Luftfederbälge
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Überall dort, wo trotz stark wechselnder Auflasten beste Schwingungsisolation gefordert wird

Vibrationsanlagen


Vibrationsanlagen

Serie VTH/W

  • Heben der Tischplatte möglich
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Wiegemöglichkeit der Auflast nach Absenken der Tischplatte auf eine Waage
  • Auch bei stark wechselnden Auflasten

Vibrationsanlagen

Serie VT/R

  • Mit oder ohne Rollenbahn lieferbar
  • Hubhöhe mit Näherungsschalter einstellbar
  • Geringe Bauhöhen möglich
  • Beste Schwingungsisolation
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Überall dort, wo Formen, Paletten oder Behälter auf einer Rollenbahn transportiert werden
  • Einbau auch in kleine Rollenbahnen
  • Ideal für Abfülleinrichtungen

Vibrationsanlagen


Vibrationsanlagen

Serie VT/RW

  • Mit oder ohne Rollenbahn lieferbar
  • Das Untergestell befindet sich neben der Waage und belastet diese nicht
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Zum Einbau in eine Rollenbahn, die auf einer Waage steht
  • Der Vibrationstisch hebt die Last zum Vibrieren und Verdichten ab. Nach Absenken wird die Last zusammen mit der Rollenbahn gewogen
  • Ideal für Abfülleinrichtungen

Vibrationsanlagen


Vibrationsanlagen

Serie VTF

  • Flachbauweise
  • Geringe Bauhöhen möglich
  • Gerichtete vertikale Schwingungen durch biegesteife Verbindung der Elektro-Vibratoren
  • Gerichtete vertikale Schwingungen durch Zwangssynchronisation der Druckluft-Vibratoren
  • Gute Schwingungsisolation
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Überall dort, wo Platzprobleme herrschen
  • Zum Unterbauen unter einer Befüllstation
  • Beladen mit Gabelstapler oder Handhubwagen

Vibrationsanlagen


Vibrationsanlagen

Serie VTB

  • Zum Verdichten von Säcken oder Kartons, die über ein Förderband transportiert werden
  • Zum Verteilen z. B. von Zuckerguss auf Lebensmitteln 
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Komplette Einheit mit Förderband.
  • Mit geteilter Tischplatte, deshalb nachträglicher Einbau in Ihr Förderband möglich

Vibrationsanlagen

Serie VR

  • Rütteltisch zum Sieben
  • Elektrische oder pneumatische Antriebe


Besonderheiten

  • Entfernen von anhaftenden Materialien
  • Rost und Maschenabstände nach Kundenwunsch
 


leer
NetterVibration